top of page

Schweizer Gaumenfreuden: 12 Überraschende Food-Fakten



Die Schweizer Küche ist nicht nur für ihre Schokolade und Käsefondue bekannt, sondern birgt eine Vielzahl kulinarischer Schätze. Hier sind 12 überraschende Food-Fakten, die einen Einblick in die einzigartige Esskultur der Schweiz bieten.


1. Fondue-Tradition:

  • Fondue ist nicht nur ein Gericht, sondern ein gesellschaftliches Ereignis. In der Schweiz gibt es sogar das "Fondue-Plausch-Verbot" in Zügen, um zu verhindern, dass der Käsegeruch andere Fahrgäste stört.


2. Raclette-Genuss:

  • Raclette, ein weiteres Käsegericht, wird oft in gemütlicher Runde genossen. Der Käse wird geschmolzen und über Kartoffeln, Gemüse und eingelegte Gurken gegossen.


3. Zürcher Geschnetzeltes:

  • Diese delikate Fleischspezialität aus Kalbfleisch in Rahmsauce wird oft mit Rösti serviert und spiegelt die Vielfalt der Schweizer Küche wider.


4. Schoggiweggli zum Frühstück:

  • Das Schoggiweggli, ein schokoladenhaltiges Brötchen, ist ein beliebtes Frühstück in der Schweiz und zeigt die Liebe der Schweizer zum süßen Start in den Tag.


5. Rivella, das Nationalgetränk:

  • Rivella, ein fermentiertes Getränk auf Molkebasis, ist in der Schweiz äußerst populär. Es wird oft als das "Nationalgetränk" betrachtet.


6. Nusstorte aus dem Engadin:

  • Die Engadiner Nusstorte, eine süße Köstlichkeit aus Karamell, Nüssen und Teig, ist ein unverzichtbares Dessert in vielen Schweizer Haushalten.


7. Rösti in allen Varianten:

  • Rösti, eine Art Kartoffel-Pfannkuchen, ist ein beliebtes Beilagen-Gericht. Es kann einfach mit Salz oder raffinierter mit Käse, Speck oder sogar Äpfeln zubereitet werden.


8. Bircher Müesli-Erfindung:

  • Das gesunde Bircher Müesli wurde in der Schweiz erfunden. Der Zürcher Arzt Maximilian Bircher-Brenner kreierte dieses Frühstücksgericht als gesunde Option.


9. Schoggitaler als Währung:

  • Schoggitaler, in Schokolade geprägte Münzen, wurden in der Schweiz früher als Währung verwendet. Heutzutage sind sie eher ein nostalgisches Souvenir.


10. Dreikönigskuchen Tradition:

  • Der Dreikönigskuchen wird am 6. Januar, dem Dreikönigstag, genossen. In diesem Hefegebäck versteckt sich eine kleine Figur, und wer sie findet, wird zum König oder zur Königin gekrönt.


11. Aromatische Appenzeller Käsesuppe:

  • Die Appenzeller Käsesuppe, zubereitet mit dem berühmten würzigen Appenzeller Käse, ist ein herzhaftes Gericht, das die Geschmacksknospen verwöhnt.


12. Fleischvogel mal anders:

  • Cordon bleu, eine Art "Fleischvogel", besteht aus paniertem und gefülltem Fleisch, meistens Schweinefleisch. Diese deftige Spezialität ist in vielen Schweizer Restaurants zu finden.


Die Schweiz hat nicht nur atemberaubende Landschaften, sondern auch eine kulinarische Vielfalt, die von herzhaft bis süß reicht. Diese 12 Food-Fakten zeigen, dass die Schweizer Küche viel mehr zu bieten hat als nur Käse und Schokolade. Tauchen Sie ein in die Welt der schweizerischen Gaumenfreuden!

lohncomputer und auswandern schweiz



Hier findest du mehr über uns und kannst dich vernetzen:


YouTube ►► Reisegedanken

Über uns ►► Das sind wir.

Instagram ►► @auswandernschweiz

Instagram ►► @reisegedanken

Facebook-Gruppe ►► Auswandern Schweiz

Podcast ►► Auswandern Schweiz



Komm in Deutschlands größte Community zum Thema Auswandern Schweiz!


bottom of page