top of page

Schweizer Höflichkeitsregeln: So macht ihr einen guten Eindruck


Herzlich willkommen zu einem weiteren Video über das Leben in der Schweiz! In der ersten Folge haben wir einige interessante Fakten darüber kennengelernt, wie das Leben hier so ist. Diesmal gehen wir genauer auf die Schweizer Höflichkeitsregeln ein und warum sie hier so wichtig sind.


1. Höflichkeit beim Einkaufen


In der Schweiz wird besonders viel Wert auf Höflichkeit beim Einkaufen gelegt. Wenn ihr an der Kasse steht und euer Einkaufskorb voller ist als der der Person hinter euch, ist es üblich, diese Person vorzulassen. Das spart Zeit und zeigt Respekt.


2. Die Lift-Situation


Die Situation im Aufzug kann manchmal unangenehm sein. In der Schweiz ist es oft so, dass die Menschen im Aufzug nicht miteinander sprechen. Das kann für Ausländer ungewohnt sein, aber es wird als normal angesehen.


3. Grüßen auf dem Land


Wenn ihr auf dem Land unterwegs seid, ist es üblich, Menschen, die ihr trefft, höflich zu grüßen. Ein einfaches "Hallo" reicht oft aus. In den Alpen ist das besonders verbreitet. In der Stadt hingegen würde euch das Grüßen gar nicht mehr enden lassen, da dort viel mehr Menschen unterwegs sind.





4. Höflich um Erlaubnis bitten


Wenn ihr jemanden nach dem Weg fragen oder um Hilfe bitten müsst, dann fragt höflich: "Entschuldigen Sie bitte, könnte ich Sie etwas fragen?" Das wird als höflich angesehen.


5. Geschenke mitbringen


Wenn ihr zu jemandem nach Hause eingeladen seid, ist es üblich, ein kleines Geschenk mitzubringen. Das zeigt Wertschätzung und Dankbarkeit für die Einladung.

neon app bank promo code auswandernschweiz


6. Fondue-Regeln


In der Schweiz ist Fondue ein beliebtes Essen, aber es gibt einige Regeln, die ihr beachten solltet. Sobald der heiße Käsetopf auf dem Tisch steht, sollte er ständig gerührt werden, damit der Käse nicht fest wird. Außerdem enthält Fondue oft Alkohol, also Vorsicht!


7. Höflich einschenken


Wenn ihr euch oder anderen etwas zu trinken einschenkt, fragt höflich, ob die anderen auch etwas möchten, bevor ihr euch selbst einschenkt. Das gilt auch beim Essen.


8. Telefonate in der Schweiz


Telefonate laufen in der Schweiz oft anders ab als in Deutschland. Hier wird ausführlicher gesprochen und mehr Zeit für Gespräche eingeplant. Das kann für Ausländer überraschend sein, aber es zeigt Respekt und Höflichkeit.


9. Zebrastreifen-Regel


Auch wenn in der Schweiz Autofahrer an Zebrastreifen anhalten müssen, wartet man trotzdem, bis man sicher über die Straße gehen kann. Es ist eine Frage der Höflichkeit und Sicherheit.


10. Kleine Gesten, große Wirkung


Manchmal sind es die kleinen Gesten, die den Tag verschönern. In der Schweiz bedankt man sich oft mit einer freundlichen Handbewegung, wenn jemand nett ist oder einem hilft.

Das waren einige der Höflichkeitsregeln in der Schweiz, die euch dabei helfen können, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Viele dieser Regeln sind einfach Ausdruck von Respekt und Anstand im Alltag.

lohncomputer und auswandern schweiz



Hier findest du mehr über uns und kannst dich vernetzen:


YouTube ►► Reisegedanken

Über uns ►► Das sind wir.

Instagram ►► @auswandernschweiz

Instagram ►► @reisegedanken

Facebook-Gruppe ►► Auswandern Schweiz

Podcast ►► Auswandern Schweiz



Komm in Deutschlands größte Community zum Thema Auswandern Schweiz!


Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page